literatur pinselpark    


  Home
Zum Autor
Sitemap/Inhalt
Vorherige Seite
   
  Suche /Wörterbuch
Forum
Mail
Seite weiterempfehlen

Drucken
Disclaimer
Wichtige Downloads

 

Anonymus

Bergmannslied

Glück auf, Glück auf!
Der Steiger kömmt.
Und er hat sein helles Licht bei der Nacht
Schon angezünd't.

Schon angezünd't!
Es wirft einen Schein,
Und damit nun fahren wir - bei der Nacht -
In's Bergwerk 'nein.

Ins Bergwerk 'nein,
Wo die Bergleute sein,
Die da graben das Silber und das Gold - bei der Nacht -
Aus Felsenstein.

Der eine gräbt das Silber.
Der andre gräbt das Gold.
Doch dem schwarzbraunen Mägdelein - bei der Nacht -
Dem sein sie hold.

Ade, nun Ade!
Herzliebste mein!
Und da drunten im tiefen, finstern Schacht - bei der Nacht -
Da denk' ich dein.

Und kehr' ich heim
Zum Liebchen mein,
Dann erschallet des Bergmanns Gruß - bei der Nacht -
Glück auf! Glück auf!

Die Bergleute seind
kreuzbrave Leut';
Denn sie tragen das Leder vor dem Arsch - bei der Nacht -
Und saufen Schnaps.

(Die Hüttenleute seind
kreuzbrave Leut';
Denn sie tragen das Leder vor dem Bauch - bei der Nacht -
Und saufen auch.)